SAMSTAG, 7. SEPTEMBER • 14-20:00 UHR
14. BAHNHOFSMUSIKFEST

Zum 14. Mal laden wir zum Bahnhofsmusikfest ein. Mit Yatra und Gülina mischen sich in diesem Jahr auf sehr verschiedene Weise die Einflüsse arabischer Musik in unser Programm, Zargenbruch heizt an mit tanzbarem WoldFolkBeat, ausserdem The sweet Peanuts and Friends experience und Blechblase Berlin. Das Morphtheater zählt für seinen Auftritt auf die Hilfe der Zuschauer. Wie immer unbeschreiblich, überraschend und gut. Genießen Sie einen herrlichen Tag an einem wunderschönen Ort, umsonst und draußen! Begleitet von einem kreativen Programm für die ganze Familie. Dazu köstliches Essen und Getränke – natürlich Bio.

Programm Stramufest 2019

14 Uhr | The Sweet Peanuts and Friends experience

Nicht gesalzen, nicht geröstet, sondern roh und süß. The Sweet Peanuts and Friends ist ein Musikkollektiv, das in den Straßen Berlins gegründet wurde. Sie wurden von dem Sänger und Trompeter Gabeyre Farah gegründet und grooven mit einer authentischen Mischung aus amerikanischem Jazz, Blues, Soul und Roots-Musik. The Sweet Peanuts and Friends, in dem regelmäßig der Bassist Hugo Reydet und der Washboard-Spieler Petross Tzekos auftreten, zaubern garantiert ein Lächeln auf die Ohren!


15 Uhr | Morphtheater Das fliegende Märchenorchester    (Theater/Akrobatik)

Das weltberühmte fliegende Märchenorchester reist durch das Land und bringt Märchen und Musik zu allen, die Märchen und Musik hören wollen. Diesmal ist allerdings etwas schiefgegangen: Das Orchester ist verschwunden! Nur zwei der Darsteller haben es zum Spielort geschafft! Was noch schlimmer ist: Die Instrumente für den Auftritt sind an eine ganz falsche Adresse geliefert worden!Aber was bleibt den letzten verbliebenen Mitgliedern des legendären fliegenden Märchenorchesters anderes übrig, als mutig auf die Bühne zu steigen – allein? Mit Hilfe der kleinen Zuschauer finden die schauspielernden Musiker-Sänger heraus, wie man die Show trotzdem retten kann: Die Kinder müssen ihnen beistehen! Mit Mut, Improvisationslust und ganz viel Musik rocken alle gemeinsam den Saal. Ein Erfolg, den Schauspieler und Zuschauer gemeinsam geschaffen haben! Denn das Märchenorchester kann nur fliegen, wenn wir alle zusammenhalten… 50 Minuten voller Live-Musik, Spaß und Pannen!

16 Uhr | Yatra

Yatra bedeutet Reise oder Wallfahrt. Beheimatet im Schmelztiegel Berlin wo kulturelle und traditonelle Werte aus aller Welt das tägliche Leben prägen, führt Yatra einen musikalischen Dialog zwischen den
Welten. Musiker aus verschiedenen Kulturen treffen sich auf einer Reise, experimentieren und schaffen mit traditionellen Instrumenten eine spannende, zeitgenössische Musik, die eine individuelle Vision der multikulturellen Vielfalt Berlins wiederspiegelt. Eine Musik mit vielen Faben und Überraschungen. Raimund Engelhardt und Doron Furman entführen den Zuhörer in musikalisch bekannte und unbekannte Welten. Der Klang des appenzeller Hackbrett mischt sich mit dem arabischen Oud, der afghanischen Laute Rabab und der indischen Tabla. Musikalische Einflüsse aus Europa, der Maquam Musik des mittleren Osten, der indischen Raaga Tradition mit ihren komplexen Rhythmen sowie sephardische Musik aus Nordafrika verschmelzen bei Yatra in einem kreativem musikalischen Organismus, der wie ein Chamäleon die Farben wechselt.


17 Uhr | Oloyé acoustic Trio

Drei erfahrene MusikerInnen präsentieren einen unterhaltsamen Cocktail aus Bossa Nova, Samba, Forró und der MPB (Musica Popular Brasileira). Das besondere: Klassiker von deutschen Diven wie Marlene Dietrich und Friedrich Holländer werden schamlos integriert, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Triobesetzung von Oloyé spielt quasi akustisch, kommt ohne grosse Bühne aus und passt in jedes Wohnzimmer genauso wie in Konzertsäle. Besinnliches zum Hören und Grooves zum Tanzen, alles in einem intimen akustischen Rahmen.

18 Uhr | Zargenbruch

Zargenbruch steht für handgemachten, tanzbaren WorldFolkBeat. Bewegende Beats von der Rythmuscrew, eingängige Melodien und steile Rapeinlagen gehen in Beine, Hüften und Ohren. Keine Grenzen in den Köpfen und in der Musik - Beeinflusst durch den kulturellen Schmelztiegel Berlins, vereinen die mitreißenden Songs Elemente aus Chanson, Reggae, Ska bis hin zu Hip Hop, Swing und Folk. Markenzeichen von Zargenbuch sind einerseits die pure Energie und Lust, die diese Kombo auf der Bühne und in ihrer Musik transportiert. Andererseits die Stilbrüche und ihre verschieden-sprachigen Texte – kritisch und politisch, humorvoll bis romantisch oder ausgelassen exzessiv. Zargenbruch verführt zu einem musikalischen Rausch der besonderen Art.

19 Uhr | Blechblase

Die Blechblase Berlin lässt es funken - acht Leute an Saxophonen, Trompeten, Sousaphon und Schlagzeug sorgen mit gradlinigem Funk-Jazz für satte Grooves und kantige Sounds zum Tanzen. Man hört wirbelnde Trompeten-Soli, rauchige Saxophon-Sounds und eine Bass-Schlagzeug-Verbindung wie Nitro und Glyzerin… Aber wirklich gradlinig? Nur beim ersten Zuhören, denn neben der Treue zum klassischen Funk flirtet die Band auch per Seitensprung mit Äthiopien, der Karibik und dem Techno-Club drei Straßen weiter in Berlin…  Im Sommer am liebsten mit glühenden Instrumenten draußen in der Sonne. Heißer Tipp also!