SAMSTAG, 25. AUGUST • 20 UHR
KONZERT die Pyjamas

Hochsommer – feuchtwarme Nacht - Jede Bewegung scheint mühselig und mit Schweiß verbunden. Um dann bei einem abendlichen Tanzvergnügen immer noch frisch und elegant zu sein, bedarf es der passenden Einkleidung. Wir empfehlen DIE PYJAMAS. Mit ihrer Haute Couture aus Ska, Reggae und mehr, konnten sie bereits auf dem Bahnhofsmusikfest 2017 im Freien überzeugen und einen Hauch von bodenständiger Extravaganz über den Bahnhofsplatz wehen lassen. Nun wird der Schwingungsgedämpfte Tanzboden des Kulturbahnhofs an seine Grenzen kommen, wenn die acht PYJAMAS zum Gang über den musikalischen Laufsteg auffordern.
Und wenn wir schon mal mit der passenden Tanzbekleidung dort sind, wird [ein noch unbekannter Support / oder ein Support der noch nicht verraten werden möchte / oder ein Support den es noch gar nicht gibt /… ] diesen Tanzabend verlängern.
Wer dann noch nicht genug hatte, ist aufgefordert zu den knisternden schwarzen Scheiben von Phat Little Fingers´ bis ins kühle Morgentau zu tanzen.
Also: PYJAMAS an und MOVE YOUR DANCING FEET!

Eintritt € 8,- / ermäßigt € 5 ,-
Karten: elke@bahnhof-biesenthal.de


SONNTAG, 16. SEPTEMBER • 16 UHR
KONZERTREIHE entgleisungen #5

entgleisungen #5 präsentieren „La Tourette“. Tonia Reeh spielt Klavier und singt mit entschiedener Haltung und ungestümer Präsenz. Der Schlagzeuger Rudi Fischerlehner unterstützt sie mal robust, mal sensibel. „Das Duo kreiert eine Dichte und Dynamik, die weit größere Bands verblassen lässt.“ (Live-Kritik in der FAZ). “Ihre Lieder sind von farbenreichem Temperament und lassen Menschen edel und mitreißend aussehen.” (Kristof Schreuf, Junge Welt) Manche finden La Tourette anstrengend, und ja, das sind sie: Fordernd, drängend, ungeduldig. Also dringend nötig! Sonntag, 16.09.18, 16 Uhr.

Eintritt € 9,- / ermäßigt € 7,-
Karten: info@bahnhof-biesenthal.de


SAMSTAG, 7. OKTOBER • 16 UHR
FAMILIENKONZERT „Gullivers Reisen“

Ein Familienkonzert für 2 schauspielernde Violinen und einen Sprecher
Barockviolinen: Dorothee Mühleisen, Christine Trinks
Sprecher: Andreas Schmitz
Dramaturgie: Nils Niemann

Das Herzstück des 5. Konzertes der Familienkonzertreihe im Kulturbahnhof Biesenthal ist die Gulliver Suite von Georg Philipp Telemann. Schauspieler Andreas Schmitz wird den Gulliver verkörpern, während die beiden an der neuen Musikschule Bernau lehrenden Geigerinnen Christine Trinks und Dorothee Mühleisen in die Rollen der Furien, Zwergen und Riesen schlüpfen werden.Ausserdem erklingen moderne Duette der polnischen Komponistin Grażyna Bacewicz und des Ungarn Béla Bartók, sowie Duette des 16. Jahrhunderts, die auf historischen Instrumenten des Barock aufgeführt werden.

Zwischen den Stücken wird Andreas Schmitz passende Kindergedichte von Joachim Ringelnatz, Josef Guggenmoos und Christian Morgenstern rezitieren.

Das Konzert ist eine Kooperation der Neuen Musikschule Bernau und des Kulturbahnhofs Biesenthal und wird gefördert vom Landkreis Barnim.

Eintritt frei, Spende am Ausgang erbeten
Karten: helge.schwarz@bahnhof-biesenthal.de


SAMSTAG, 20. OKTOBER • 20 UHR
KONZERT Ben Sands

Dieser bekannte Liedermacher bringt einfühlsame und humorvolle Geschichten aus Irland zu uns nach Biesenthal. So vorgetragen, mit klarer Stimme – ohne Fidel und „Gedudel“, freuen wir uns auf einen außergewöhnlichen und überraschenden Abend irischer Musik. Céad mile fáilte (hunderttausend Grüße)!

Eintritt € 13,- / ermäßigt € 10,-
Karten: info@bahnhof-biesenthal.de


SAMSTAG, 10. NOVEMBER • 20 UHR
KONZERTREIHE entgleisungen #6

entgleisungen #6 präsentieren „Urlaub in Polen“. Der Sound des Elektro-Rock-Duos aus Köln ist treibend und flüssig – stringent und trotzdem um die Ecke. Powerpop, Rave-Techno, Post- oder Krautrock werden stets von einer klaren Idee zusammen gehalten. Mit ihren treibenden Beats, dem stoisch tightem Schlagzeug, der Noise-Gitarre, den Synthieflächen und den poppigen Gesangsmelodien

Eintritt € 10,- / ermäßigt € 8 ,-
Karten: info@bahnhof-biesenthal.de


SONNTAG, 2. DEZEMBER • 16 UHR
KONZERTREIHE KLASSIK

Oh Tannengraun – ein weihnachtliches Krimihörspiel zum Mitmachen.
Sängerin Diana Tobien und Krimiautorin Martina Arnold entführen in die gruseligen Welten der Weihnacht. Sturmgebraus, Wölfegeheul, Hufgeklapper, ein Schuss: In einem interaktiven Hörspielkrimi darf das Publikum die Geräusche der Krimis selbst erzeugen. Zur Stimmung der Geschichten passend wird Diana Tobin eigene Arrangements von bekannten Weihnachtssongs singen und sich selbst auf dem Klavier begleiten.

Eintritt frei, Spende am Ausgang erbeten
Karten: helge.schwarz@bahnhof-biesenthal.de